Gute Überschriften schreiben

12 Tipps für verkaufsstarke Überschriften + 12 “Zauberformeln” für schnelle Ideen für deine Überschriften

Überschriften machen einen Großteil des Erfolgs eines Werbetextes oder einer Werbeanzeige aus. Daher geht es in diesem Artikel darum, wie du überzeugende Überschriften schreibst, die deine potenziellen Kundinnen und Kunden überzeugen und deinen Umsatz steigern. 

„Im Durchschnitt lesen 5 mal mehr Menschen deine Überschrift, als den eigentlichen Text.“ – David Ogilvy

Auch wenn dieses Zitat aus einer Welt ohne Internet stammt, können wir davon ausgehen, dass es auch heute noch gut verdeutlicht, wie wichtig es ist, gute Überschriften zu schreiben. Was macht also heutzutage eine gute Überschrift aus? Wir Menschen haben uns nicht wirklich verändert. Grundsätzlich funktionieren die gleichen Grundprinzipien wie vor 50 Jahren. Aber natürlich hat sich unser Leseverhalten etwas angepasst.

Wie du bessere Überschriften schreibst

1. Schreibe viele Überschriften

Ein wichtiger Tipp gleich ganz am Anfang: Schreibe viele Überschriften. Versuch für deine wichtigen Texte mindestens 10 verschiedene Varianten der Hauptüberschrift zu entwickeln und jeweils drei Varianten für die wichtigen Zwischenüberschriften. Dann entscheide mit etwas Abstand, zum Beispiel einen Tag später, oder mit Hilfe einer weiteren Person, welche Überschriften für dich am besten funktionieren. Alleine durch diese disziplinierte Arbeitsweise wirst du deine Ergebnisse massiv verbessern.

2. Teste deine Überschriften

Wenn du bereits mehrere Überschriften geschrieben hast, dann solltest du auch systematisch testen, welche am besten funktionieren. Teilweise sind die Unterschiede zwischen zwei Varianten erheblich. Neben dem Effekt, dass du die bessere Überschrift für den jeweiligen Text findest, hast du natürlich auch einen Lerneffekt. So wirst du mit der Zeit immer besser und entwickelst ein Gefühl für starke Überschriften.

Gute Überschriften

GRATIS Arbeitsbuch: Marketingstrategie in 10 Schritten

Im Arbeitsbuch zur Marketingstrategie findest du eine Checkliste für deine Werbetexte. Außerdem enthält es ergänzende Checklisten und Tipps zur Umsetzung.

3. Verwende spezifische Zahlen

Zahlen machen Überschriften fast immer besser. Bei diesem Text zum Beispiel ist “12 Tipps für verkaufsstarke Überschriften” eine bessere Variante als nur “Tipps für verkaufsstarke Überschriften” Zahlen machen die Aussage spezifischer und damit wirksamer. Meistens funktionieren Zahlen am besten am Anfang der Überschrift und auch als Zahl geschrieben. Also lieber 10 statt zehn.

4. Mach mit deiner Überschrift ein Versprechen

Die besten Überschriften versprechen einen klaren Nutzen. In diesem Fall also, wie man bessere Überschriften schreibt. Ich verspreche mit dieser Überschrift also, dass Leserinnen und Leser des Artikels dadurch in die Lage versetzt werden, auch für sich bessere Überschriften zu schreiben.

5. Vermittele Informationen und Wissen

Die meisten Menschen reagieren gut auf Überschriften, die ihnen Weiterbildung versprechen. Solche Überschriften enthalten oft die Wörter: “Wie du ….”, “.. einfache Schritte …”, “Vorlage” oder “Leitfaden”.

6. Schaffe ein Gefühl der Dringlichkeit

Um einer Überschrift Dringlichkeit zu verleihen, reicht es oft aus, das Wort „jetzt“ oder „heute“ an das Ende der Überschrift anzuhängen.

7. Sei spezifisch

Je konkreter du in deinen Texten und Überschriften sein kannst, desto besser. Sag genau, worum es geht, welches Problem gelöst werden soll und was du konkret anbietest. Je spezifischer du dabei sein kannst, umso besser. Nur so kannst du aus der Masse an Informationen herausstechen.

8. Kürze die Überschrift auf die wichtigen Elemente

Je weniger Worte eine Überschrift hat, desto besser. Das bedeutet nicht, dass lange Überschriften nicht funktionieren, aber überflüssige Elemente sollten entfernt werden.

„12 Tipps für verkaufsstarke Überschriften“ ist besser als „12 Tipps, mit denen du verkaufsstarke Überschriften schreibst“

Die wichtigen Elemente dieser Überschrift sind:

  • 12 Tipps
  • Das Adjektiv “verkaufsstark”
  • Das Thema “Überschriften”

9. Was habe ich davon?

Den Leserinnen und Lesern muss durch die Überschrift ganz klar ein Nutzen vermittelt werden. Was habe ich davon, diesen Text zu lesen? Was habe ich davon dieses Produkt zu kaufen? Was habe ich davon, dieses Angebot anzunehmen?
Diese Fragen müssen klar beantwortet werden.

10. Verwende interessante und ungewöhnliche Adjektive

Verwende interessante und ungewöhnliche Adjektive, um Emotionen in die Überschrift zu bringen und Aufmerksamkeit zu erzeugen.

7 verstörende Fakten über dein Marketing: So verschwendest du dein Geld

Funktioniert, oder?

11. Wecke die Neugierde der Leute

Alle guten Überschriften haben eine Gemeinsamkeit. Sie schaffen es, dass die Leserinnen und Leser den Text lesen und sich mit dem Angebot beschäftigen. Insofern ist das erste Ziel der Überschrift, dass die Leute den ersten Satz lesen.

12. Nutze einfache Rezepte für gute Ideen für Überschriften

Sei dir nicht zu schade, einfach auch mal stumpf mit gängigen Rezepten für gute Überschriften zu arbeiten. Hier teile ich mal meine liebsten 12 Formeln mit dir. Mach doch einfach mal die Übung und wende die folgenden Formeln auf deine aktuelle Überschrift an. Du wirst erstaunt sein, was dabei für gute Ergebnisse entstehen.

Die 12 Zauberformeln für bessere Überschriften + konkrete Beispiele

1. How-To-Überschriften

Wie du bessere Überschriften schreibst.

oder
So schreibst du bessere Überschriften.

2. Überraschendes Ergebnis
Dieser einfache Trick kann deine Umsätze verdoppeln.

3. Testimonial
„Dieser einfache Trick hat meine Umsätze verdoppelt.“

4. Schritte
In 10 Schritten zu einem funktionierenden Marketingkonzept

5. Anleitung
Anfänger-Anleitung für ein funktionierendes Marketingkonzept

6. Befehl
Hör auf, dein Marketingbudget zu verschwenden!

7. Fehler + Frage
Machst du diesen teuren Fehler bei deinen Werbeanzeigen?

8. Fehler
Die häufigsten Fehler in Werbetexten

9. Warum + Lösung
Warum deine Webseite nicht gut verkauft und was du dagegen tun kannst.

10. Versprechen
Mit diesen einfachen Tipps steigerst du deinen Umsatz.

11. Ideen + Zahl
126 ungewöhnliche Ideen, die deinen Umsatz steigern

12. Zahlen
12 Tricks für bessere Überschriften

Du willst mehr als nur gute Überschriften schreiben?

Vielleicht merkst du ja beim Texten, dass du dein ganzes Marketingkonzept mal auf den Prüfstand stelllen solltest. Dann bist du hier genau richtig.

Hol dir das GRATIS Arbeitsbuch! 

Im Arbeitsbuch findest du eine Checkliste für deine Werbetexte. Außerdem enthält es ergänzende Checklisten und Tipps zur Umsetzung.

... oder am besten gleich das ganze Buch.

Jetzt bei amazon kaufen

Häufige Fragen und Ideen zu guten Überschriften

Warum ist die Überschrift so wichtig?

Ob dein Wertetext erfolgreich ist oder nicht, hängt ganz entscheidend von der Auswahl der Überschrift ab. Je besser deine Überschrift ist, desto eher lesen deine Kund*innen den ganzen Text und lassen sich von deinem Produkt oder deiner Dienstleistung überzeugen. Es lesen nämlich fünfmal mehr Menschen die Überschrift, als den Text, der darunter steht. Somit ist dieser kleine Satz ein wichtiges Instrument, an dem es sich entscheidet, ob die Leser*innen in deinen Text einsteigen. Nur wenn deine Werbetexte gut ankommen, erfüllen sie auch das Ziel der Umsatzsteigerung. Eine Checkliste für gute Werbetexte findest du übrigens in meinem Arbeitsbuch. 

Wie entwickele ich eine gute Überschrift?

Für wichtige Texte solltest du dir besonders viel Mühe mit der Überschrift geben. Ein Tipp von mir ist, mindestens 10 unterschiedliche Varianten für die Hauptüberschrift und jeweils drei Varianten für wichtige Zwischenüberschriften zu entwerfen. Schlafe dann eine Nacht drüber oder entscheide dich gemeinsam mit einer weiteren Person, welche Überschrift am überzeugendsten ist. Mit diesem einfachen Trick kannst du die Qualität deiner Überschriften entscheidend verbessern. 

Warum ist eine kurze Überschrift besser?

Eine Überschrift muss die Aussage auf den Punkt bringen und das Interesse der Leser*innen auf sich ziehen. Starke Überschriften sollten deshalb auf das Wesentliche beschränkt sein und keine überflüssigen Elemente enthalten. Nutze hierfür auch interessante und ungewöhnliche Adjektive, die Neugier wecken. 

Welche Informationen in der Überschrift kommen gut an?

Wenn du einige Regeln bei der Auswahl der Überschrift befolgst, erregst du das Interesse deiner Kundschaft und animierst sie zum Weiterlesen. 

  • Ziffern in Überschriften wirken überzeugend und machen sie besser
  • Mach mit deiner Überschrift ein Versprechen
  • Vermittle Wissen und wichtige Informationen
  • Mit dem Wort „jetzt“ oder „heute“ suggerierst du Dringlichkeit
  • Sei spezifisch und schildere konkret, worum es geht, welches Problem gelöst wird oder was du anbietest

Mit welchen Tricks und Ideen lassen sich gute Überschriften kreieren?

Es gibt ein paar gängige Rezepte, mit denen du schlagkräftige Überschriften gestalten kannst. Probiere einfach einmal aus und lass die Überschriften dann auf dich wirken. 

  • Nimm die Leser*innen mit How-To-Überschriften an die Hand
  • Liefere den Leser*innen ein überraschendes Ergebnis oder einen Trick, der Neugierde entfacht
  • Nutze Testimonials und Zahlen
  • Mit den Worten „Schritte“ oder „Anleitung“ weist du auf die Lösung eines Problems hin
  • Auch mit einem Befehl gestaltest du eine interessante Überschrift
  • Der Hinweis auf Fehler, die es unbedingt zu vermeiden gilt, zieht die Aufmerksamkeit der Kundschaft auf sich
  • Mit der Frage „Warum“ kannst du die Lösung gleich hinterherschieben
  • Formuliere eine gute Idee und verbinde sie mit einer Zahl