Die VRIO Analyse

So erstellst du in vier einfachen Schritten deine VRIO-Analyse.

Konkrete Anleitung, Vorlage & Beispiele + Gratis-Methodenkoffer zum Download

In der Konzeptionsarbeit ist es wichtig, dass du aus den zahlreichen Ressourcen und Fähigkeiten, die du hast, die wichtigsten herauspickst. So entstehen Alleinstellungsmerkmale und dadurch Wettbewerbsvorteile. Ich zeige dir, wie du mit der VRIO-Analyse das Wettbewerbspotenzial deiner Fähigkeiten und Ressourcen ermittelst.

Die VRIO-Analyse als Methode für dein Marketing

Im Marketing laufen zahlreiche Strömungen deines Unternehmens zusammen. Produkte, Dienstleistungen, Ressourcen, Fähigkeiten, Wettbewerber – alles sollte berücksichtigt werden, um möglichst nachhaltig am Markt zu bestehen. Dabei hilft dir ein durchdachtes Marketingkonzept. Wenn du einen klaren Plan verfolgst, kommst du zum Ziel – und auf dem Weg dahin helfen dir verschiedene Marketingmethoden.

In diesem Beitrag erfährst du alles rund um die VRIO-Analyse. Ich erkläre dir, wofür die Abkürzung steht, warum diese Analyse wichtig ist und wie du sie konkret in wenigen simplen Schritten einsetzen kannst.

Positionierung erarbeiten am Whiteboard

GRATIS Download: Marketing-Methodenkoffer

Der „Methodenkoffer Marketing“ liefert dir auf über 100 Seiten eine Sammlung von 17 Methoden und Modellen, die du in der Marketing-Konzeptionsarbeit anwenden kannst.

Was ist eine VRIO-Analyse?

Jay Barney, Professor für strategisches Management in den USA, hat 1991 die VRIO-Analyse entwickelt. Das vier Buchstaben des Akronyms VRIO stehen für:

  • Valuable
  • Rare
  • Inimitable
  • Organized

Mit der VRIO-Analyse stellst du dir selbst vier Fragen, um die Kompetenzen deines Unternehmens zu bewerten. Ziel der Analyse ist herauszufinden, welche Fähigkeiten und Ressourcen dir einen nachhaltigen Wettbewerbsvorteil verschaffen. Sie gibt dir ähnlich wie eine SWOT-Analyse Anhaltspunkte, welche Ressourcen (in diesem Fall Kompetenzen) ausgebaut oder möglicherweise vernachlässigt werden sollten.

Du kannst mit der VRIO-Methode sämtliche Ressourcen analysieren. Dazu gehören neben Fähigkeiten von Mitarbeitern beispielsweise auch die gesamte Unternehmenskultur, das Management, Werkstoffe oder Produktionsabläufe und -verfahren.

Die VRIO-Analyse

Mit der VRIO-Analyse stellst du vier Fragen, die sich aus den vier Buchstaben des Akronyms ergeben:

  1. Value: Welchen Wert hat die Ressource?
  2. Rare: Wie selten ist die Ressource im Wettbewerbsvergleich?
  3. Inimitable: Zu welchem Grad beziehungsweise wie leicht kann die Ressource von Konkurrenten nachgeahmt werden?
  4. Organized: Kann das Unternehmen als Organisation mit der Ressource umgehen und sie gewinnbringend einsetzen?

Mithilfe dieser Fragen ermittelst du den Wert einer Ressource. Daraus resultieren im besten Fall deine Kernkompetenzen. Du kannst folgendes Schema als Grundlage und „Merkzettel“ für deine VRIO-Analyse verwenden. Jede Zeile steht sinnbildlich für eine analysierte Ressource:

VRIO Analyse

Die Struktur der VRIO-Analyse sieht in der Theorie vor, dass alle vier Fragen mit einem Ja beantwortet werden müssen. Nur dann ist, wie du in der Übersicht siehst, ein nachhaltiger Wettbewerbsvorteil möglich.

Wofür wird die VRIO-Analyse eingesetzt?

Der Einsatzbereich der VRIO-Analyse ist variabel. Du kannst diese Methode einsetzen, um bei einer Unternehmensgründung deine Ressourcen und Kompetenzen mit dem Markt abzugleichen. So findest du heraus, welche nachteilig oder zu deinem Vorteil sind. Das hilft dir auch in der Frage der Positionierung und Ermittlung deiner USPs (Alleinstellungsmerkmale).

Gleichzeitig kannst du die Analyse aber auch einsetzen, wenn du bereits ein laufendes Geschäftsmodell hast. Du kannst prüfen, ob Ressourcen sinnvoll eingesetzt werden oder du mit mancher materiellen oder immateriellen Kompetenz überhaupt einen nachhaltigen Wettbewerbsvorteil erzielen kannst.

Die VRIO-Methode ist ein einfaches Mittel, um interne Ressourcen hinsichtlich ihrer Zukunftsfähigkeit zu bewerten. Wenn eine Ressource beispielsweise nicht zur Wertschöpfung beiträgt, also bereits bei der „Value-Frage“ ein Nein erntet – dann sollte sie eliminiert oder ausgelagert werden.

Ist eine Ressource hingegen wertvoll, aber nicht selten – dann bist du mit deinem Wettbewerb in einer Pattsituation. Ist sie wertvoll und selten, aber auch leicht nachzuahmen, ist dein Wettbewerbsvorteil nur temporär. Früher oder später wird dich deine Konkurrenz einholen.

Das bestmögliche Ergebnis der VRIO-Methode: Die analysierte Ressource ist wertvoll, selten und schwer oder teuer zu imitieren. Hier bleibt nur noch die Frage, ob deine Organisation mit diesem Wettbewerbsvorteil umgehen kann – wird auch diese vierte und abschließende Frage mit Ja beantwortet, hast du einen nachhaltigen Wettbewerbsvorteil.

Nach diesem Schema kannst du alle Kompetenzen & Co. mit der von Jay Barney entwickelten Methodik bewerten und die entsprechenden Schlüsse ziehen.

So kommst du in vier Schritten zu deiner VRIO-Analyse

Die Anwendung der VRIO-Analyse ist nicht kompliziert. Gehe nach folgenden Schritten vor:

  1. Analyse der Ressourcen und Fähigkeiten
  2. Beantwortung der Kernfragen
  3. Handlungen ableiten
  4. Methode regelmäßig wiederholen

Im ersten Schritt ermittelst du alle relevanten Ressourcen und Fähigkeiten. Dafür können andere Marketingmethoden wie die SWOT-Analyse hilfreich sein. Auch die Wertschöpfungskette bietet Anhaltspunkte.

Danach wendest du im zweiten Schritt die vier Kernfragen nach Wert, Seltenheit, Nachahmung und Organisationsfähigkeit an. So erhältst du bereits im zweiten Schritt die anvisierten Ergebnisse.

Danach ist eine VRIO-Analyse allerdings noch nicht abgeschlossen. Auf Grundlage der ermittelten Ergebnisse leitest du im dritten Schritt nun die richtigen Handlungen ab. Das kann beispielsweise das Schützen identifizierter Wettbewerbsvorteile oder das Eliminieren bzw. Auslagern einer Ressource sein, falls sie nicht wertstiftend ist.

Der vierte und letzte Schritt ist streng genommen nicht mehr Teil der VRIO-Analyse. Es ist wichtig, die Methodik immer wieder in regelmäßigen Abständen anzuwenden, da sich Umweltumgebungen und -einflüsse immer wieder ändern können – vor allem deine Wettbewerber schlafen nicht.

Beispiel

Um die VRIO-Analyse greifbar zu machen, zeige ich dir den Ablauf beispielhaft anhand des Elektroautoherstellers Tesla auf.

Im ersten Schritt werden beispielhaft drei Ressourcen bzw. mögliche Wettbewerbsvorteile identifiziert:

  1. Eigenes Versorgungsnetz in den USA
  2. Reichweite
  3. Design

Der zweite Schritt, die Analyse der einzelnen Ressourcen, kommt beim ersten Punkt zu folgendem Ergebnis: Das Versorgungsnetz stiftet immensen Wert (ohne Ladestationen lohnt sich kein Elektroauto), es gibt nur wenige Konkurrenten mit vergleichbaren Systemen und die Nachahmung ist nicht ohne erhebliche monetäre Mittel möglich. Zudem kann die Organisation Tesla diese Ressource gewinnbringend nutzen.

Die Erkenntnis: Diese Ressource ist nachhaltiger Wettbewerbsvorteil. Nun gilt es, diesen Vorteil zu sichern, das ist mit dem dritten Schritt die Ableitung der notwendigen Handlungen.

Nach paralleler Betrachtung der anderen Ressourcen wird im vierten und letzten Schritt die VRIO-Analyse laufend in einem definierten Zeitintervall wiederholt.

Die VRIO-Analyse als Element in deinem Marketingkonzept

Dank der VRIO-Analyse kannst du mit verhältnismäßig einfachen Mitteln deine Ressourcen und Kompetenzen auf deren nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit prüfen. Dazu musst du deine internen Ressourcen, deine Zielmärkte und deine Konkurrenten kennen.

Unterstützend oder vorbereitend für die VRIO-Analyse helfen dir weitere Tools aus meinem Methodenkoffer. Dazu zählt neben der PESTEL-Analyse auch die Marktsegmentierung oder die Markt- und Wettbewerbsanalyse.

Ich wünsche dir viel Erfolg bei deiner VRIO-Analyse!

Hol dir den GRATIS Methodenkoffer! 

Der „Methodenkoffer Marketing“ liefert dir auf über 100 Seiten eine Sammlung von 17 Methoden und Modellen, die du in der Marketing-Konzeptionsarbeit anwenden kannst.

Marketing Methoden und Modelle

... oder am besten gleich das ganze Buch.

Jetzt bei amazon kaufen
Über mich
Sebastian Lugert: Autor Marketing mit Plan

Ich bin Sebastian, ein erfahrener Unternehmer und begeistere mich für das Thema Marketing. Hierzu habe ich auch ein Buch geschrieben: "Marketing mit Plan". Vielleicht kann ich dir mit der einen oder anderen Anregung helfen, dein Marketing zu verbessern.

Wenn du mehr über mich erfahren möchtest: Hier findest du eine ausführliche Über-Mich-Seite.

Social Media

Es gibt eine Facebook-Gruppe "Marketing mit Plan". Dort kannst du dich austauschen und erhältst Antworten auf deine Fragen rund um das Thema Marketing.

Rechtliche Dinge