Die Limbic Map nach Häusel

So nutzt du die Limbic Map für dein Marketing.

Konkrete Erklärung, Vorlage & Beispiele + Gratis-Methodenkoffer zum Download

In der Konzeptionsarbeit spielen unterschiedliche Definitionen für Käufergruppen eine wichtige Rolle. Kunden und Kundinnen sind verschieden, über gezieltes Marketing kannst du einzelne Zielgruppen differenziert ansprechen. Eine Methode zur Einordnung deiner Kundschaft in verschiedene Gruppen ist die Limbic Map. Ich zeige dir, wie du sie gezielt in deinem Marketing einsetzt.

Die Limbic Map als Methode für dein Marketing

Wenn du bei deinem Marketing einen klaren Plan verfolgst, wirst du nachhaltig erfolgreich am Markt bestehen können. Ein roter Faden, der sich durch dein Marketingkonzept zieht, bietet dir jederzeit die notwendige Orientierung. Entlang dieses roten Fadens helfen dir verschiedene Marketingmethoden.

Im folgenden Beitrag stelle ich dir die Limbic Map vor. Du erfährst, wer diese Methode entwickelt hat, welchen Zweck sie verfolgt und wie du sie einsetzen kannst.

Limbic Map

GRATIS Download: Marketing-Methodenkoffer

Der „Methodenkoffer Marketing“ liefert dir auf über 100 Seiten eine Sammlung von 17 Methoden und Modellen, die du in der Marketing-Konzeptionsarbeit anwenden kannst.

Was ist die Limbic Map?

Die Limbic Map ist keine reine Marketingmethode, sie bildet besser gesagt eine Grundlage für die Einordnung von Menschen in bestimmte, marketingrelevante Gruppen. Entscheidend für die Kategorisierung sind Motive und Emotionen, die wiederum auf das Kaufverhalten der Einzelnen und des Einzelnen schließen lassen.

Die Limbic Map wurde von Hans-Georg Häusel und den Marketing-Experten und -Expertinnen der Nymphenburg-Gruppe entwickelt. Die Basis der Überlegungen bildet die Annahme, dass Menschen Kaufentscheidungen nicht ausschließlich nach rationalen, sondern in der Regel emotionalen und meist unbewussten Gründen treffen.

Kombiniert mit Erkenntnissen und Erfahrungen aus der Psychologie und Hirnforschung teilt die Limbic Map so Werte und Emotionen in drei Kernbereiche (Motive) ein:

  • Stimulanz
  • Dominanz
  • Balance

So entsteht im Zusammenspiel mehrerer Faktoren eine Art Karte, in die sich Menschen einordnen lassen – und folglich auch Marken oder Unternehmen, die sich so möglichst eng an der spezifischen und für sie interessanten Zielgruppe positionieren möchten.

Die Limbic Map

Damit du besser einschätzen kannst, wie die Limbic Map aussieht, findest du im Folgenden eine Darstellung der Limbic Map. Im Vergleich zu anderen Marketingmethoden wie beispielsweise der SWOT-Analyse gilt diese Darstellung der Limbic Map als nicht interpretierbar.

Limbic Map Übersicht

Die Limbic Map zeigt den Emotionsraum des Menschen. Neben den grundlegenden physiologischen Vitalbedürfnissen (Schlaf, Nahrung, Atmung) werden drei Bereiche unterschieden:

  • Balance – steht für das Vermeiden von Unsicherheit und Angst sowie dem Streben nach Stabilität, Ordnung und Geborgenheit)
  • Stimulanz – steht für Abwechslung und Belohnung sowie die das grundsätzliche Vermeiden von Langeweile
  • Dominanz – steht für Statuswichtigkeit, das Vermeiden von Bestimmung durch Dritte sowie für Autonomie und Macht

Diese drei zentralen Elemente werden ergänzt durch Module wie Bindung, Spiel oder Fürsorge, die als emotionale Werte in der Abbildung grau unterlegt sind.

Wofür wird die Limbic Map eingesetzt?

Es gibt auf dem Weg zu deinem Marketingkonzept einen zentralen Baustein: Die Bestimmung deiner Zielgruppen. Egal, ob du nur ein Produkt oder mehrere verkaufst, eine Dienstleistung anbietest oder einen Online-Shop betreibst – du solltest stets wissen, in welche Zielgruppen sich deine Käuferinnen und Käufer gliedern.

Dadurch kannst du zielgerichtet kommunizieren und auf die jeweiligen Bedürfnisse und Motive der entsprechenden Zielgruppe eingehen. Eine Marketingmethode dafür ist beispielsweise die Kundensegmentierung, eine andere die Limbic Map, mit der wir uns hier befassen.

So setzt du die Limbic Map für dein Marketing ein

Aus der Limbic Map resultieren insgesamt sieben „Limbic Types“, die du im Marketingkontext als Zielgruppen nutzen kannst:

  1. Performer und Performerinnen sind ehrgeizig, streben nach Statussymbolen und sind stark leistungsorientiert.
  2. Disziplinierte zeichnen sich durch Struktur und Rituale geprägt, vermeiden große Abwechslung und sind pflichtbewusst.
  3. Traditionalisten sind konservativ eingestellt, streben nach Sicherheit und Ordnung und sind eher vorsichtig.
  4. Abenteurer legen Wert auf Abwechslung und gehen dafür auch ein hohes Risiko ein.
  5. Hedonisten haben Spaß, sind individuell getrieben, probieren Neues aus und sind oft trendbewusst.
  6. Harmoniser sind sehr familienorientiert, strebt nach Geborgenheit und ist in seiner oder ihrer Grundhaltung optimistisch.
  7. Offene haben eine lebensfreudige Einstellung, sind genussorientiert und legen Wert auf das Wohlfühlen.

Du kannst diese charakterisierenden Beschreibungen über das legen, wofür dein Unternehmen, dein Produkt oder deine Marke steht. Wo gibt es die größten Übereinstimmungen? Du gibst beispielsweise deiner Marke so eine „emotionale Heimat“ und kannst die Motive des jeweiligen Limbic Type gezielt ansteuern.

Beispiele

Ein gern herangezogenes Beispiel für den Einsatz der Limbic Map ist das bekannter deutscher Automarken.

Wo würdest du die Autobauer Mercedes, BMW und Audi einordnen? Welche Marken stehen eher für Dominanz, welche eher für Stimulanz? Die gängige Einordnung erfolgt nach diesem Schema:

Während sich BMW eher im stimulierenden, emotionalen Bereich verorten lässt (passender Slogan: „Freude am Fahren“), liegt Audi mit seiner Marke in einer anderen Region der Limbic Map. Audi steht mit seinem Auftreten eher für Dominanz. Auch dazu passt ein Slogan, den beinahe jeder und jede kennt: „Vorsprung durch Technik“. Der dritte Autobauer im Beispiel ist mehr dem Bereich der Balance zuzuordnen, die Marke steht eher für Tradition und Sicherheit.

Die Limbic Map als Element in deinem Marketingkonzept

Mit der Limbic Map hat Hans-Georg Häusel eine Methode geschaffen, die es dir erleichtert, deine Kunden und Kundinnen in Zielgruppen einzuteilen. So kannst du basierend auf diesem Modell deine Positionierung neu- oder überdenken.

Die Limbic Map dient dir als Unterstützung auf dem Weg zu deinem Marketingkonzept. Weitere Methoden aus meinem Methodenkoffer sind beispielsweise die artverwandte Kundensegmentierung, die Markt- und Wettbewerbsanalyse oder das KANO-Modell.

Ich wünsche dir viel Erfolg beim Einsatz der Limbic Map!

Hol dir den GRATIS Methodenkoffer! 

Der „Methodenkoffer Marketing“ liefert dir auf über 100 Seiten eine Sammlung von 17 Methoden und Modellen, die du in der Marketing-Konzeptionsarbeit anwenden kannst. 

Marketing Methoden und Modelle

... oder am besten gleich das ganze Buch.

Jetzt bei amazon kaufen
Über mich
Sebastian Lugert: Autor Marketing mit Plan

Ich bin Sebastian, ein erfahrener Unternehmer und begeistere mich für das Thema Marketing. Vielleicht kann ich dir mit der einen oder anderen Anregung helfen, dein Marketing zu verbessern.

Wenn du mehr über mich erfahren möchtest: Hier findest du eine ausführliche Über-Mich-Seite.

Social Media

Es gibt eine Facebook-Gruppe "Marketing mit Plan". Dort kannst du dich austauschen und erhältst Antworten auf deine Fragen rund um das Thema Marketing.

Rechtliche Dinge